TSV Bildung Peine und Stadtorchester gaben Konzert

Blauer Himmel und strahlender Sonnenschein: Besser konnte das Wetter zum diesjährigen Frühjahrskonzert des Spielmannszug TSV Bildung Peine mit dem Stadtorchester Peine nicht sein. Dem entsprechend viele Besucher kamen am vergangenen Sonnabend in den Saal der Schützengilde.

Bereits zum zweiten Mal hatten die Vereine ein gemeinsames Konzert organisiert. Mehr als 70 Musiker gestalteten ein buntes Programm aus traditionellen und modernen Liedern. „Wir wollen zeigen, dass wir mehr können als nur Freischießen-Musik“, so Thorsten Hopp, Pressewart des TSV Bildung.

Die Zuhörer freute das sehr: Bei bekannten Liedern wie „Y.M.C.A.“ wurde kräftig mitgesungen und geklatscht. Die Harmonie zwischen den beiden Vereinen kommt nicht von ungefähr: „Wir haben eine enge Bindung, da wir uns beim Peiner Freischießen gegenseitig unterstützen und auch in der Freizeit einige gemeinsame Stücke einüben“, berichtete Björn Grobe, Schriftführer des Peiner Stadtorchesters.

Quelle: Peiner Allgemeine Zeitung

Die Besucher belohnten das Ergebnis harten Trainings mit viel Applaus. Höhepunkt des Nachmittags war der gemeinsame Auftritt des Stadtorchesters und des Spielmannszug TSV Bildung. Zusammen spielten sie traditionelle Musik des Peiner Freischießens, wie „Crans Montana“ oder „Mit Spiel voran“.

Das Konzert war ein gelungener Auftakt zu der kommenden Schützenfest-Saison, die alle Musiker mit Spannung erwarten. Das Stadtorchester Peine freut sich in diesem Jahr aber besonders auf ihr 25 jähriges Jubiläum, das am 13. Mai mit Livemusik groß gefeiert wird.

Quelle: Peiner Allgemeine Zeitung

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.