Blasmusik am Tadensenhaus

Die „Neuen Fuhsetaler“ gaben ein Konzert vor einem großen Publikum am Tadensenhaus.

Einen besonderen musikalischen Leckerbissen gab es am gestrigen Sonntag am Grünen Klassenzimmer „Tadensen“ zu erleben. Das Niedersächsische Forstamt Wolfenbüttel und der Verein „Wald erleben im Peiner Land“ luden zur „Blasmusik am Tadensenhaus“ ein.

Zahlreiche Gäste nutzen die Einladung für einen schönen Waldspaziergang und genossen bei strahlendem Sonnenschein die musikalische Darbietung der „Neuen Fuhsetaler“ der MSG Peine. Bereits zum achten Mal präsentierte das Stadtorchester Peines bekannte Klänge aus Feld, Wald und Flur im grünen Konzertsaal mit Blätterdach.

Mit ihrem bunten Repertoire aus bekannten und traditionellen Melodien begeisterten die Musiker das Publikum und wurden mit viel Applaus belohnt. Neben der Musik gab es für die Besucher des einmaligen Konzerterlebnisses auch allerlei Wissenswertes zu erfahren. Revierförster Dirk Strauch informierte die großen und kleine Gäste über den heimischen Wald und die naturnahe Forstwirtschaft.

Auch für das leibliche Wohl war im Grünen Konzertsaal bestens gesorgt. So konnten sich die Gäste mit kühlen Getränken und leckeren Wildbratwürsten vom Grill versorgen.

Quelle: Peiner Allgemeine Zeitung/jak

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.